Beamer für das eigene Heimkino

Viele Leute bevorzugen für ihr Heimkino einen Beamer statt einem Fernsehgerät. Der Beamer produziert das Bild an eine Leinwand und sorgt somit für eine perfekte Kinoatmosphäre, vorausgesetzt natürlich, man hat die restlichen Komponenten, die man für ein Heimkino braucht. Da auch Sie zwischen der Entscheidung stehen, sich entweder für einen Beamer oder ein Fernsehgerät zu entscheiden, haben wir diesen Beitrag verfasst. In diesem Beitrag sollen die Vorteile eines Beamers transparent gemacht werden und ebenso gibt es unten eine konkrete Kaufempfehlung von uns, die auf verschiedenen Kundenerfahrungen basiert.

 

Welche Vorteile hat ein Beamer?

Der erste Vorteil ist natürlich die Größe des Bildes. Zwar gibt es mittlerweile schon viele große Fernseher, doch gegen das projizieren an eine große Leinwand kann kein Fernseher mithalten. Außerdem sind die Preise für die Beamer sehr gering und man kann sie dank ihrer überschaubaren Größe überall mit hinnehmen. Wer jetzt der Meinung ist, dass man mit einem Fernseher deutliche Vorteile hat durch Anschlüsse um beispielsweise eine Playstation anzuschließen, der liegt falsch, denn auch moderne Beamer bieten mittlerweile viele Anschlüsse. Ein großes Problem hat man mit einem Beamer allerdings bei Tageslicht, denn das Licht sorgt dafür, dass bei dem projizierten Bild viel Helligkeit verloren geht und man somit wenig erkennt. Um das Problem zu lösen, kann man beispielsweise dunkle Vorhänge aufhängen.

 

Empfehlung:

Man kann so einen Beamer für unterschiedliche Zwecke benutzen, beispielsweise für einen Geschäftsvortrag, für das Spielen von Videospielen und natürlich um für ein optimales Heimkino-Erlebnis zu sorgen. Da wir uns auf dieser Seite auf Heimkinoanlagen spezialisiert haben, möchten wir einen top Beamer für die Verwendung im eigenen Heimkino empfehlen.

Epson EB-1776W

Der Epson EB-1776W belegt zwar keinen guten Platz in der Bestseller-Liste, ist unter Experten aber durchaus bekannt und wird von vielen empfohlen. Zurecht, denn dank seiner Schnellstart und Schnellaus Funktionen ist ein sehr schneller Auf- und Abbau möglich. Dies ist natürlich nicht der einzige Vorteil von diesem Gerät. Weitere besonderen Vorteile sind die Wi-Fi Funktion dieses Beamers, die für ein kabelloses Streaming sorgt, sowie die Möglichkeit zwei verschiedene Quellen zu präsentieren.  Auch das Smartphone lässt sich mit diesem Beamer verbinden. Natürlich sind auch genug Anschlussmöglichkeiten vorhanden. Alles in allem kann man mit diesem Beamer für eine gute Kinoatmosphäre sorgen.

Beamer

Fazit:

Ein Beamer für das eigene Heimkino ist durchaus empfehlenswert und gehört zu einem optimalen Kinoerlebnis dazu. Das größte Problem ist der Platz, denn nicht viele Personen werden genug Platz für eine große Leinwand beziehungsweise eine große Wand zum projizieren über haben. Wenn man diesen Platz aber hat, würden wir immer einen Beamer empfehlen und diesen einem herkömmlichen Fernsehgerät bevorzugen.

3D Heimkinosystem?

Der Traum von einem 3D Heimkino lebt schon lange. Nachdem allerdings in den 70ern und 80er Jahren einige Versuche der Kinos gescheitert sind, die 3D Fähigkeit zu integrieren, ist es den Kinos nun seit diesem Jahrtausend  gelungen. Doch auch Zuhause kann man mittlerweile auf diese Funktion  zurückgreifen und zwar mit einem 3D Heimkinosystem. Viele guten Heimkinosysteme haben mittlerweile die 3D Funktion integriert. In diesem Beitrag möchte ich die beliebtesten 3D Heimkinosysteme mit den besten Kundenbewertungen vorstellen.

 

LG BH9540TW 3D Blu-ray 9.1 Heimkinosystem

Wie auch schon auf einer unserer Seiten empfohlen, ist das LG BH9540TW 3D Blu-Ray 9.1 Heimkinosystem verständlicherweise auch in dem Bereich eines 3D Heimkinosystemes ein Spitzenkandidat. Dank seiner Ausgangsleistung von 1460 Watt bietet es ein tolles Klangerlebniss für seine Kunden zu einem, für ein 9.1 Heimkinosystem, ziemlich günstigen Preis. Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten und viele wichtige Features ( Streaming-Dienste etc.) sind neben der 3D Funktion ebenfalls noch enthalten. Viele Leute waren auch mit der Bildqualität zufrieden, einige wenige Kunden allerdings nicht. Das Menü war am Anfang für einige unübersichtlich, doch nach einer bestimmten Zeit wird man sich an das Menü gewöhnen. Alles in allem bietet dieses 3D Heimkinosystem ein top Preis/Leistungsverhältnis.

3D Heimkinosystem

Heimkinoanlage Button

 

Samsung HT-J4500 3D Heimkinosystem

Das Samsung Ht-J4500 3D Heimkinosystem ist eine ideale Wahl für Leute, die ein 3D Heimkinosystem zu einem sehr geringen Preis suchen. Während bereits das oben vorgestellte LG 3D Heimkinosystem eher in ein niedriges-mittleres Budget einzuordnen ist, ist dieses Exemplar etwas für totale Schnäppchenjäger. Die Ausgangsleistung bei diesem System beträgt zwar „nur“ 500 Watt, doch neben dem günstigen Preis punktet diese Heimkinoanlage vor allem noch durch viele unterstützte Streaming Dienste und Apps.

3D Heimkinosystem

Heimkinoanlage Button

Fazit:

Die beiden hier vorgestellen 3D Heimkinosysteme bieten beide ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis und sind für ein niedriges Budget gedacht. Das 3D Heimkinosystem von LG bietet natürlich einige technische Vorzüge und ist somit für Leute geeignet, die ein wenig höhere Anforderungen an die Ton und Bildqualität haben.

 

Teufel Heimkinoanlage

Wer sich schon mehrere Empfehlungen zu Heimkinoanlagen durchgelesen hat, dem wurde sicherlich auch schon einmal eine Teufel Heimkinoanlage empfohlen. Tatsächlich gehört Teufel zu den besten Anbietern in dieser Branche, insbesondere wenn es um die Austattung von Surround Systemen geht. Zwar sind in einigen Foren Heimkino-Fans der Meinung, Teufel hätte qualitativ nachgelassen, dennoch werden Anfängern dort immer wieder Teufel Heimkinoanlagen empfohlen. Tatsächlich war die Berliner Firma auch der erste Anbieter von Heimkinoanlagen, denn diese gibt es noch gar nicht all zu lange auf dem Markt. Wer sich bereits einen unserer anderen Artikel, wie beispielsweise den über die 3 besten Heimkinoanlagen durchgelesen hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass wir dort lediglich eine Teufel Heimkinoanlage empfohlen haben (diese wird in diesem Beitrag übrigens nicht mehr aufgegriffen). Das liegt keinesfalls daran, dass wir von der Qualität einer Teufel Heimkinoanlage nicht überzeugt sind, sondern  daran, dass wir hier in unserem Blog primär günstige, anfängerfreundliche Komplettsysteme, meist bei einem Budget von unter 500 Euro vorstellen. Diese sollten möglichst alle wichtigen Features enthalten um den Einstieg in das eigene Heimkino so einfach und günstig wie möglich zu gestalten. Die Qualität von Teufel ist immens und ist daher aber auch einem höheren Budget zuzurechnen, jedenfalls wenn man ein Komplettsystem von Teufel möchte.
Unter einem Komplettsystem versteht man die Kombination von bereits aufeinander abgestimmten Lautsprechern, ob mit AV-Receiver oder ohne und gegebenfalls einem enthaltenden Blu-Ray Player. Falls die Funktion des Av-Receiver nicht bereits durch das Komplettsystem übernommen wird und man diesen somit noch seperat kaufen muss, ist es keine komplette Heimkinoanlage, sondern ein Surround System.

Teufel Surround System

Ein gutes und empfehlenswertes  Surround System von Teufel bei einem Budget von unter 500 Euro findet man deutlich leichter als eine komplette Teufel Heimkinoanlage, allerdings mit dem Nachteil, dass man sich noch seperat einen AV-Receiver besorgen muss und somit meistens dann doch den Bereich von unter 500 Euro verlässt.

 

Teufel Consono 35 Mk3 „5.1-Set“

Stärken:

  • Sehr starker Sound
  • Konkurrenzlos in seiner Preisklasse von Surround Systemen
  • Relativ kleine Lautsprecher

Schwächen:

  • Kein Av-Receiver enthalten

Teufel Heimkinoanlage

Heimkinoanlage Button

Hinweis: Einen Artikel über einen guten Av-Receiver finden Sie hier

 

Teufel Heimkinoanlage:

Ich möchte nun 2 Komplett-Heimkinoanlagen von Teufel vorstellen, eine die in das Budget von unter 500 Euro fällt und eine Heimkinoanlage der Oberklasse.

 

Teufel Motiv 2 Blue – 2.1

Stärken:

  • Man brauch keinen Av-Receiver seperat kaufen
  • Sehr Platzsparend
  • Starker Sound für eine 2.1 Heimkinoanlage
  • Bluetooth kompatibel

Nachteile:

  • Für eine 2.1 Heimkinoanlage relativ teuer

Heimkino Komplettanlage

Heimkinoanlage Button

 

 

Teufel System 5 THX Select 2-Zertifikat „5.2-Set Cinema“

Stärken:

  • Von allen Komplettanlagen den besten Sound
  • 2 Subwoofer
  • Boxen ziemlich klein gehalten ( auch dadurch, dass ein großer Subwoofer zu 2 kleineren verarbeitet wurde)

Nachteile:

  • Teuer

Heimkinoanlage Teufel

Heimkinoanlage Button

 

Fazit:

Teufel bietet eine enorme Qualität, insbesondere was die Tonqualität anbelangt. Wer mit seiner Heimkinoanlage auch viel Musik hören möchte, ist mit einer Teufel Heimkinoanlage sehr gut beraten. Alle Heimkinoanlagen von Teufel sind allerdings in der Regel eher etwas teuer und Komplettsysteme bei einem Budget von unter 500 Euro sind nur in Form von 2.1 Heimkinoanlagen vorhanden. Wer eher etwas auf das Geld machen möchte, sollte sich an den anderen Artikeln von meiner Website orientieren, wer hauptsächlich optimale Qualität sucht, wird in diesem Artikel fündig.

 

 

 

HDMI Kabel für die Heimkinoanlage

Ein HDMI Kabel für das Heimkino ist eine wichtige Komponente, denn ohne ein entsprechendes  Kabel ist es unmöglich seine Heimkinoanlage mit dem entsprechenden Fernsehgerät zu verbinden. Normalerweise hat jeder Haushalt ein HDMI Kabel zuhause und mittlerweile sind auch gewisse Standarte vorhanden, doch trotzdem sollte man bei der Wahl des richtigen HDMI Kabel mit Bedacht vorgehen, denn auch das HDMI Kabel trägt einen gewissen Anteil dazu bei, die optimale Leistung aus den jeweiligen Geräten zum Vorschein zu bringen. Die Preisdifferenz liegt in der Regel nur bei  wenigen Euro, im Gegensatz zu den Heimkinoanlagen, daher ist es sicherlich nicht sinnvoll, bei der Wahl des richtigen Kabels geizig zu werden.

 

Worauf muss ich bei der Wahl des richtigen HDMI Kabels achten?

Zu erst einmal ist es sehr wichtig, dass das HDMI Kabel dem aktuellen Stand der Technik folgen kann, insbesondere der Technik, die für die jeweiligen Geräte gebraucht wird. Wenn die eigene Heimkinoanlage beispielsweise 3D tauglich ist, sollte das  Kabel dies natürlich auch sein. Ebenfalls wichtig ist, dass alle von HDMI unterstützten Tonformate übertragen werden können und die Kabel dem aktuellen Stand ( beispielsweise 2.0) entsprechen. Desweiteren sollte ein gutes Kabel auch über einen Ethernet und einen Audiorückkanal verfügen. Dank Apple ist mittlerweile das 4K Ultra HD  im Trend daher sollte natürlich auch diese Funktion vorhanden sein, sofern denn die restlichen Geräte 4K tauglich sind.

 

Empfehlung: deleyCON 2m HDMI Kabel

HDMI Kabel

Heimkinoanlage Button

 

Was bietet dieses Kabel? 

  • Kompatibel mit HDMI 2.0
  • Volle Ultra HD 4k Unterstützung- 2160p (4096 x 2160 Pixel)
  • 3D Kompatibel
  • Ethernet und Audiorückkanal vorhanden
  • Auch gut geeignet für Konsolen
  • Hochreine Kupferleitung

Was ist negativ an diesem Kabel?

  • Es gibt Leute die darüber berichten, dass das Kabel nicht sehr lange hält.

 

Fazit:

Das HDMI Kabel ist eine wichtige Komponente für das eigene Heimkino und ist in der Regel auch in den Heimkino Komplettsystemen nicht enthalten. Daher sollte man sich ausgiebig über das passende  Kabel informieren. Das oben empfohlene Produkt ist ziemlich günstig und enthält alle wichtigen Funktionen, die ein HDMI Kabel enthalten sollte. Die von manchen Leuten beschriebene kurze Lebensdauer, wird durch die ansonsten durchweg positiven Kundenerfahrungen und den günstigen Preis egalisiert und ist somit einen Versuch wert.

 

 

Wichtiges Bestandteil-Der AV-Receiver

Der AV-Receiver gehört zu den wichtigsten Bestandteilen eines eigenen Heimkinos, jedenfalls wenn man sich sein Heimkino selbst einrichten möchte. Wenn man sich für ein komplettes Heimkinosystem entscheidet, wird die Funktion dieses Receivers meist übernommen, oder ein AV-Receiver ist bereits enthalten.

Wofür benötigt man einen AV-Receiver überhaupt?

Wie bereits auf der Startseite erwähnt, ist der AV-Receiver hauptsächlich dafür zuständig, die Töne optimal aneinander anzupassen. Alle Komponenten des Heimkinos, wie beispielsweise die Boxen oder das Fernsehgerät, werden mit den Ausgängen des Receivers verbunden und dieser wird nun dafür sorgen, dass alles perfekt miteinander harmoniert. Wenn man also keinen besitzt, muss man manuell versuchen alle Boxen aufeinander einzustellen und dies ist in der Regel für die meisten Leute unmöglich. Ein paar Modelle verfügen auch noch über die Eigenschaft, Videoeingangssignale zu verarbeiten und diese dann in hochauflösende Ausgabegeräte umzuwandeln. Ebenfalls ist der AV-Receiver dafür verantwortlich, den ersehnten Raumklang umzusetzen.

 

Wichtige Voraussetzungen, die ein AV-Receiver erfüllen sollte:

Bei der Wahl eines passenden Receivers sollte man  darauf achten, dass der gewünschte Receiver qualitativ genauso gut ist, wie der Rest der Heimkinoanlage (Boxen,Abspielgerät etc.). Wenn die restlichen Bestandteile eine zu große Leistung haben, wird einem der Receiver nicht viel bringen, denn er kann seinen Job somit nicht optimal beziehungsweise gar nicht erledigen. Ein ebenfalls sehr wichtiger Faktor, der oftmals vergessen wird, ist der, dass man sich im Voraus informieren muss, ob der gewünschte AV-Receiver überhaupt genug Anschlussmöglichkeiten besitzt, mit denen ich meine anderen Bestandteile verbinden kann. In jedem Fall muss man auch darauf achten, dass der gewählte Receiver auch die aktuellsten Tonformate, wie Dolby etc. unterstützt.

 

 

Empfehlung:

Denon AVRX1200WBKE2 7.1 Surround 

Der Denon AVRX1200WBKE2  unterstützt Systeme mit bis zu 8 Lautsprechern und hat alle oben erwähnten Voraussetzungen, wenn man sich kein größeres Heimkino, als ein 7.1 Heimkino zusammenstellt.

AV-Receiver

Heimkinoanlage Button

 

Fazit:

Wie bereits erwähnt, muss man sich die Frage nach dem idealen AV-Receiver nur dann stellen, wenn man sich sein Heimkino selber zusammenstellen möchte. Da wir auf dieser Seite primär fertige Heimkinoanlagen empfehlen, ist dieser Beitrag eher ein „Bonus-Beitrag“, gemacht  für Personen, die sich doch das Heimkino selbst zusammenstellen und enthält daher auch nur eine Empfehlung. Mit dem hier empfohlenen Av-Receiver erzielt man allerdings optimale Resultate, solange man keine größeren Heimkinos, als ein 7.1 Heimkino einrichtet.